Jungschützenabteilung

 Jungschützenmeister

 Kontakt

         

Christian Schröder 

   

Sebastian Leckner

     

      

chrisschroeder89@gmx.net

 
sebastianleckner@web.de
 

             

Jungschützen:

 

Für jeden Verein ist die Jugendarbeit wichtig, so auch für die St. Laurentius Schützenbruderschaft Puffendorf. Das erkannten die Schützen in den 70-er Jahren und beschlossen eine Jugendabteilung zu gründen. Zu den ersten Jungschützenmeistern zählten u.a. Heinz Comans und Günther Zander. Auch hier stand und steht natürlich bis heute das Schießen im Vordergrund. Schnell entwickelte sich auch hier eine Mannschaft, die in der Schülerklasse des Bezirksverbandes Geilenkirchen an den Start ging und auch einige Erfolge hatte.

   

Die Jungschützen entwickelten aber mit der Zeit auch die Idee, dass man Ausflüge machen müsse. So wurden einige Ausflüge und auch mehrtägige Fahrten unternommen. Man erinnert sich gerne an Fahrten nach Bollendorf, De Haan (Belgien), Imgenbroich, Kalterherberg, Straeten, Heckenbach, Phantasialand und bestimmt wie zuletzt nach Kall in der Eifel. Man waren das noch Zeiten, mag manch einer sagen. Wie gern erinnern wir uns doch an die Lagerfeuer an dem lauthals das "Puffendorfer Schützenlied" gesungen wurde, die Schnitzeljagden durch den Geisterwald und die Fußballspiele auf den Wiesen oder auch Äckern mit den Betreuern. Kurz gesagt Spaß und Kameradschaft stehen bei den Jungschützenfahrten im Vordergrund! Vor einem Streich der anderen ist auch niemand sicher, seien es Wasserbomben versteckt in Schlafsäcken oder das bekannte "Furzkissen", Salzige Süßigkeiten, das gehört einfach dazu. Nicht zu vergessen sind die Wasserschlachten, die einem im Sommer gerade nach anstrengenden Fußballspielen Abkühlung bringen. Nun wird so mancher sagen: "Was für Unsinn? Wie ungezogen die doch sind?" Aber nein, Jungschützen und vor allem ihre Fahrten sind geprägt von der Gemeinschaft - dem positiven Gefühl und dem Spaß an der Sache.

  

Die Jungschützen sind ein unverzichtbares Glied im Vereinsleben. Sie unterstützen die "Altschützen" nach Kräften bei den Versammlungen vom karnevalistischen Abend, über Vogelschuß, bis hin zur Kirmes.

    

Einige der "Jungens" sind darüber hinaus auch als Fahnenschwenker im Bezirksverband Geilenkirchen aktiv und verschönern durch ihr können jeden Festzug (Anmerkung: Nicht jeder Wurf über die Fähnchen über der Straße kann gelingen). Das Fahnenschwenken gehört ebenso zur Tradition der Schützen wie das Schießen. Das Engagement der Jungschützen und Fahnenschwenker bereichert das Schützenleben.

  

Kurz gesagt: Macht weiter so! Wer Interesse hat mitzumachen, egal welchen Alter er ist, bitte einfach beim Vorstand oder den Jungschützenmeistern melden!

 

Gruppenfoto 2008
Gruppenfoto 2003

Weihnachtsfeier 2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel